Islandpferde Höflehof
Mobiler Reitunterricht & ganzheitliches Pferdetraining für alle Rassen

 Yogadie Einheit von Körper, Geist und Seele

 …und viel mehr noch – Faszientraining.

Meiner Meinung nach das optimale Training für Reiter. Yoga fördert das Körpergefühl und schult die Sensorik. Verspannungen und die natürliche Schiefe des Menschen können ausgeglichen werden. Eine positive Aufrichtung im Körper und eine positiv-entspannte, mentale Stärke entsteht. Diese kommt uns Reitern und unseren Pferden im Training zu Gute. Wir sind beweglicher, aufmerksamer und beeinflussen die Geraderichtung und den Muskelaufbau unseres Pferdes nicht negativ durch unsere eigene Schiefe oder durch Verspannungen, die uns Beweglichkeit nehmen.

Vorhandene Ängste (z. B. nach einem Sturz etc) blockieren und verspannen den Körper und den Geist. Ein verspannter Reiter hat immer negative Auswirkungen auf sein Pferd. Hier können Atemübungen (Pranayama) und Yoga-Übungen (Asanas) auf dem Pferd oder z. B. vor einer Trainingseinheit helfen die Verspannungen zu lösen. Zweimal die Woche Yoga hilft bereits um mehr Flexibilität und Ausgeglichenheit zu erfahren, gerne auch öfter. Wie auch beim Pferdetraining gilt hier, lieber regelmäßig 20 - 30 Minuten, als einmal die Woche 1,5 Stunden – Faszien lieben eine gleichmäßige, regelmäßige Beanspruchung.

Ich bin keine Yoga-Lehrerin, aber begeisterte Schülerin und möchte die positive Wirkung von Yoga auf Reiter, und folge dessen auch auf unsere Pferde, weiter geben. Sprecht mich bei Interesse einfach an. Ich erstelle für euch eine individuelle Übungsreihe mit für euch passenden Yoga-Übungen, welche euren Reitersitz fördern!

 

„Gesundheit ist Reichtum.

Innerer Frieden ist Glück.

                                        Yoga zeigt einen Weg.“    Swami Vishnu Devananda