Osteopathie & Ganzheitliches Training für Pferde
 

Das Wohnhaus und die gegenüberliegende Scheune (damals ebenfalls ein Wohnhaus) wurde laut Langenneufnacher Chronik um die 1890 erbaut. Das Stallgebäude und der Umbau des Wohnhauses zur Scheune erfolgte erst Jahrzehnte später.

Auf der langen Suche nach dem passenden Objekt, haben meine Mutter, ihr Lebensgefährte und ich 2012 den Hof, für unsere damals noch vier Islandpferde, gefunden.

Langsam aber stetig wächst der Hof und die Zahl seiner tierischen Bewohner. Unsere nun 6 Pferde werden mit bedampftem Heu gefüttert. So können wir den chronischen Hustern und meinem Heustauballergiker ein beschwerde- und hustenfreies Leben ermöglichen.

Für das Training steht ein großer, beleuchteter Longierzirkel und das schönste Ausreitgelände der Stauden zur Verfügung.

Riesig freu ich mich schon auf unsere kleine Reithalle, welche derzeit in „Angriff“ genommen wird.